(c) Wall, Flight of Wonders
Träume eines Kindes...

Auf dem fliegenden Teppich der Träume schweben,
die Welt mit einer himmelblauen Brille betrachten.
Die Sterne ganz nah über sich sehen
und den Wind der Träume durch die Haare wehen zu spühren.

Ja, das alles kann geschehen,
wenn man die Welt mit den Augen eines Kindes betrachtet.
Wenn man immer noch an seine Träume und auch an Wunder glaubt.
Und wenn man im Herzen immer noch ein Kind geblieben ist.

Dann kann das alles wirklich geschehen.


(c) Wall, Hope Springs Eternal
Die Welt der Wunder

Gibt es wirklich eine Welt der Wunder?
Die Träume eines Kindes lassen uns das gerne glauben lassen,
denn wäre es nicht all zu schön,
wenn diese Wunder geschehen könnten?

Wenn die Menschen endlich miteinander,
mit anderen Menschen, mit der Natur,
mit ihrer Umwelt im Einklang leben würden?
Was wäre, wenn das Wirklichkeit würde?

Wäre es dann nicht wirklich ein Wunder,
ein wunderschönes Wunder?

Ja, doch ich glaube noch an meine Träume,
an kleine Wunder deshalb bin ich auch ...

... die Träumerin des Lebens ...

... und das werde ich für immer bleiben ...
... die Träumerin des Lebens.



© Monika Hubl-Moussa 2006


Meine Gedichte:   Index  -   Inhaltsverzeichnis   Startseite   Copyright & Impressum