Nachdenkliches!


(c.) J.K.Bedrick, Nebulina
Stille!
Manchmal benötigt man Stille,
Zeit für sich,
um in sich zu gehen.
Doch manchmal schmerzt Stille,
kann verletzed sein.

Diese Stille nennt man Einsamkeit.
Sehnsucht
Manchmal spüre ich Sehnsucht in mir.
Suche nach dem, was ich glaube zu brauchen.
Reicht manchmal diese Sehensucht schon aus,
um sich etwas glücklicher zu fühlen?
Wenn man nur von seinen Sehnsüchten träumen kann?
Von den Sehnsüchten der tiefen, verborgenen Träume,
des Lebens in mir.
Ich bin mir meiner Verantwortung bewußt,
die ich übernommen habe.
Die ich im Leben habe.
Und ich erfülle diese Verantwortung gerne.
Denn sie ist der Sinn meines ganzen Lebens.
Begegnung
Manchmal begegnen wir einen Mitmenschen,
der uns zum Nachdenken bringt.
Der unser innerstes bewegt,
auf eine sanfte Art.
Das sind die wertvollen Augenblicke im Leben.
Deine Augen
Deine Augen,
lassen mich tief in das Innere Deiner Seele blicken.
Und ich finde dort einen großen Schatz der Liebe,
Hoffnung und Gerechtigkeit wieder.
Genau dort, wo ich ihn schon immer vermutet habe.
Tief in Deinem Herzen.
Was ist am Wichtigsten?
Liebe, die Dir den Weg weist.
Hoffnung, die einen Lichtschein in Dein Leben bringt.
Glaube, der aus einem Stein eine Pflanze
stark und dennoch zerbrechlich wachsen können lässt.
Das alles ist wichitg in meinem Leben.
Und einige sehnsüchtige Träume verborgen
in mir vom Leben zu haben.


© Monika Hubl-Moussa 2003


Zum Thema:  Hilfsorganisationen  Menschlichkeit  Gerechtigkeit  Was ist Liebe?  Menschliche Welt  Unmenschliche Welt
Gedichte-Übersicht   Inhaltsverzeichnis   Startseite   Copyright & Impressum