Die ungewisse Gewisse Herausforderung des Lebens

Traum
(c.)Wall, Stairway Of Dreams

Die ungewisse Gewisse Herausforderung des Lebens

Die ungewisse Herausforderung begegnete mir irgendwann im endlosen sein des Lebens. Sie sprach mich einfach an. "Hey, Momo, willst Du nicht die ungewisse Herausforderung des Lebens annehmen und einen Schritt ins geheimnisvolle Abenteuer wagen?"

Ich antwortete: "Was nützt mir das geheimnisvolle Abenteuer, wenn ich weiß was ich an meiner Gewissen Herausforderung des Lebens habe. Außerdem..."

Die ungewisse Herausforderung viel mir einfach ins Wort: "Du hast also nicht den Mut dich mir zu stellen und mir im geheimnisvollen Abenteuer zu begegnen?"

Darauf entgegnete ich: "Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Mut braucht man immer im Leben. Auch die Gewisse Herausforderung muss bestanden werden, warum mich in unvernünftige Herausforderungen stürzen?"

"Du meinst die ungewisse Herausforderung im Leben ist unvernünftig?", antwortete mir die ungewisse Herausforderung des Lebens etwas betroffen.

"Es kommt darauf an, in welchen Situationen ich auf dich treffe und was du für mich parat hast," sprach ich zu ihr verschmitzt.

"So, so, du willst mich glaube ich nur hinters Licht führen," entgegnete sie leicht gekränkt.

"Meinst du nicht auch, das jede Herausforderung vernünftig, sowie etwas unvernünftig sein kann? Es kommt darauf an, wie man sie betrachtet, aus welchem Blickwinkel man die Situation beurteilen will. Außerdem ist jede gewisse Herausforderung des Lebens eine ungewisse in einem, daran kann man nicht besonders viel ändern. Was meinst du?"

Noch bevor ich den letzten Satz zu Ende gesprochen hatte verschwand sie plötzlich wieder, genau so unbemerkt wie sie gekommen war. Bis aufs weitere im ungewissen Leben.

Zeit


© Monika Hubl-Moussa 2006


Novellen:   Index  -   nächste Geschichte
Inhaltsverzeichnis   Startseite    Copyright & Impressum